„Kommunalpolitik ist Politik von Menschen mit Menschen für Menschen“ so der Bürgermeisterkandidat Matthias Hartlef, der von einem breiten Parteienbündnis bei der Samtgemeindebürgermeisterwahl am 12.09.2021 unterstützt wird. Matthias Hartlef ist 50 Jahre alt und lebt seit 2001 in Schwinge. Zusammen mit seiner Frau Claudia hat er eine elfjährige Tochter. Aufgewachsen ist der Städtische Oberrat in Stade, wo er von 1987 bis 1990 zunächst eine Ausbildung zum Verwaltungsangestellten absolvierte. Gleich nach seiner Ausbildung war er an der Organisation des Tages der Niedersachsen in Stade mit 150.000 Besuchern beteiligt. Mit der Angestelltenprüfung II qualifizierte er sich für den gehobenen Dienst, übernahm von 1997 bis 1999 die Leitung der Steuerabteilung. Parallel absolvierte er ein Grundstudium in Betriebswirtschaftslehre.

Unter Stadtdirektor Dirk Hattendorff begleitete er eine Verwaltungsreform als Leiter der Fachgruppe Organisation. In dieser Zeit wandelte er den Bauund Betriebshof der Hansestadt Stade zum städtischen Regiebetrieb Kommunale Betriebe Stade um. Aus 13 Abteilungen im Rathaus wurde die Gebäudewirtschaft Stade als eigenständiger städtischer Betrieb mit zurzeit 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, den er heute leitet. Zudem ist er stellvertretender Fachbereichsleiter Finanzen und Beteiligungen. Matthias Hartlef hat in der Zeit von 2007 bis 2012 das Ordnungsamt, von 2012 bis 2014 die Abteilung Jugend und Familie und von 2014 bis 2019 die Abteilung Finanzmanagement und -controlling geleitet. Seit 2017, zweieinhalb Jahre überschneidend mit der Kämmerei, ist er jetzt Betriebsleiter der Gebäudewirtschaft Stade.

Vor der Verbeamtung und der Übernahme in den höheren Dienst lernte Matthias Hartlef im Rahmen von Hospitationen die Bremervörder Stadtverwaltung, den Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz sowie die Lüneburger Kreisverwaltung kennen. Von 1996 an hat Matthias Hartlef Verwaltungsfachangestellte ausgebildet – in Verwaltungsrecht, Ordnungsrecht und Betriebswirtschaftslehre – 500 Auszubildende hat er auf ihrem ersten Schritt auf der Karriereleiter begleitet, darunter auch einige junge Mitarbeiter der Fredenbecker Verwaltung.

Über die Rolle des Bürgermeisters sagt Matthias Hartlef: „Der Bürgermeister, der zunächst einmal Chef der Verwaltung ist und die Samtgemeinde nach außen repräsentiert ist auch derjenige, der moderiert und motiviert, der Ideen und Ziele entwickelt und Sachstände abfragt, der Interessen zusammenführt und gute Kompromisse findet und der schlussendlich in schwierigen Situationen den Mut hat, Entscheidungen zu treffen.“ Was Matthias Hartlef antreibt, sind die Menschen. „In dieser Region sind so viele Menschen ansässig, die Zeit und Energie einsetzen, um andere Menschen zu unterstützen, ihnen zu helfen und ihnen somit eine lebenswerte und starke Heimat zu schaffen. Dieses Engagement will ich fördern und eventuelle bürokratische oder finanzielle Hindernisse durch ein zielgerichtetes Zusammenspiel von Politikern und Bürgerinnen und Bürgern beseitigen.“

Matthias Hartlef sitzt seit 2016 als Parteiloser in der CDU-Fraktion im Rat der Samtgemeinde Fredenbeck. Hier ist er stellvertretender Vorsitzender im Finanz- und Personalausschuss, gehört dem Schulausschuss, dem Einstellungsgremium sowie dem Beirat der Bürgerstiftung der Kreissparkasse an. Matthias Hartlef bittet am 12.09.2021 um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Fredenbeck.